Dr. med. Ruth Blatt | Praxis für Chirurgie und Proktologie
FETT-WEG-SPRITZE: Die Injektion von Aqualyx dient zur Abschmelzung lokalisierter Fettansammlungen. Der Wirkstoff von Aqualyx ist die Desoxycholsäure, eine sekundäre Gallensäure. Diese Säure hat eine fettverdauende Wirkung. Nach dem heutigen Erkenntnisstand werden die abgebauten Fettzellen nicht mehr neugeildet.
Bei der Injektions-Lipolyse wird das Mittel mit Nadeln mit ca 2-4 Einstichen fächerförmig in das zu behandelnde Gewebe eingebracht. Dort kommt es dann binnen weniger Wochen zum Abschmelzen des Fettgewebes und zu einer Steigerung des Fettabbaus. Diese Methode ist geeignet für Patienten, die lokalisierte Fettansammlungen aufweisen, die nicht durch eine Umstellung der Ernährung oder vermehrte Bewegung reduziert werden können. Die Injektions-Lipolyse dient keinesfalls der Gewichtsreduktion, sie kann nur die Körperkontur verändern helfen. Geeignet für diese Therapie sind Doppelkinn, Hängebäckchen, Reiterhosen, Knieinnenseiten, Stiernacken u.v.m.
Die Behandlungsabstände sind individuell und je nach Körperregion unterschiedlich und können 3-4 Wochen betragen. Je nach Körperregion sind 3-5 Sitzungen notwendig.