Dr. med. Ruth Blatt | Praxis für Chirurgie und Proktologie

VAMPIRLIFTING = PRP Lifting = Plasmalifting = Faltenbehandlung mit Eigenblut

PRP- Lifting oder wie in der Presse genanntes Vampirlifting ist eine Methode um mit körpereigenem Blut eine Zellregeneration anzuregen.
PRP bedeutet "Plättchen-reiches Plasma" (engl: Platelet-Rich Plasma). Unser Blut enthält verschiedenste Zellen, wie rote und weiße Blutkörperchen, sowie die Blutplättchen (Thrombozyten). Bei PRP handelt es sich um konzentriertes Blutplasma mit einer hohen (mind 2x so hohen) Menge an Blutplättchen.
PRP wird zur Verjüngung und Zell-Regeneration verschiedenster Körpergewebe genutzt. Sie sorgen an Haut, Bindegewebe, Narben, Muskeln, Gelenken und Haarwurzeln für eine Regeneration und Neubelebung, eine sog. autologe Zellregeneration.

INDIKATIONEN

Hautverjüngung
PRP stimuliert den Abbau lichtgeschädigter Bestandteile in der Haut und verbessert deren Elastizität. Darüber hinaus konnte gezeigt werden, dass PRP die körpereigene Hyaluronsäureproduktion anregt, was einen Volumeneffekt bewirkt und den Hauttonus steigert. Ansatzgebiete hier sind z.B. Faltenbehandlung im Gesicht, Schatten unter den Augen, Faltenbehandlung am Hals, Dekolleté, Handrücken

Narben / Schwangerschaftsstreifen
PRP spielt auch eine Rolle bei Umgestaltungsprozessen im Zellzwischengewebe, was sich günstig auf Rückbildungen in der Haut auswirkt. Einsatzgebiete von PRP sind Verbesserung von Narbengeweben beziehungsweise Reduzierung von Narben (Akne, Verletzungsnarben, Schwangerschaftsstreifen u.a.).

Wunden/Ulcera
PRP hat einen nachgewiesenen antibakteriellen Effekt. PRP kann bei Wunden bzw. Ulcera die Gewebeneuausbildung beschleunigt.

Haarausfall
Das PRP kann an den Haarwurzeln der Kopfhaut eine Verjüngung und Zell-Regeneration anregen. Diese sog. autologe Zellregeneration kann Haarausfall stoppen und das Haarwachstum anregen.

ABLAUF DES VAMPIRLIFTINGS

1. Abnahme von ca. 20 ml Blut aus dem Arm
2. Lokale Betäubung des zu behandelnden Bereichs mit Anästhesiecreme
3. Aufbereitung des Blutes in einer Zentrifuge zur Gewinnung des Plasmas und der Blutplättchen
4. Injektion des angereicherten Plasmas in die Haut (Gesicht, Dekolleté oder Haaransatz)
5. Kühlung mit einer Maske
Wir injizieren das PRP manuell und benutzen keine Geräte, wie z.B. bei der Mesotherapie. Die Haut ist an verschiedenen Körperstellen unterschiedlich dick, so dass die Einstichtiefe manuell besser gesteuert werden kann.

WIEDERHOLUNG VON VAMPIRLIFTING

Faltenbehandlung mit Vampirlifting
Die Anwendungshäufigkeit des Vampirlifitngs empfiehlt sich zu Beginn 2-3 mal im Abstand von 3 Wochen, dann 1 Sitzung nach 3 - 6 Monaten. Der Wirkungseffekt hält so in der Regel bis zu 1,5 bis 2 Jahre.

Haarbehandlung mit PRP
Der komplette Behandlungszyklus besteht aus 3 Behandlungen. Die zweite und dritte Behandlung wird bei diffusem Haarausfall bei nach jeweils etwa 4 Monaten durchgeführt. Bei Alopezia areata (kreisrundem Haarausfall) erfolgen die Folgebehandlungen im Abstand von 1-2 Monaten. Danach reicht i.a. 1 Behandlung jährlich aus.

Vorteil von Vampirlifting/ PRP-Therapie
Der wohl größte Vorteil der PRP-Therapie/ Eigenbluttherapie besteht darin, dass ausschließlich mit körpereigenen Substanzen gearbeitet wird. Allergien, Unverträglichkeiten und Abstoßungsreaktionen sind bei dieser Form der Faltenbehandlung so gut wie ausgeschlossen.
Dabei sind bis auf das Blut keine weiteren Wirkstoffe notwendig. Zwar können zur Intensivierung der Therapie Aminosäuren und Vitamine zugesetzt werden, doch das blutplättchenreiche Plasma enthält selbst schon viele zellerneuernde Substanzen, die einen Effekt bewirken.

Die Effekte der Eigenblutbehandlung sind im Vergleich zur Faltenunterspritzung mit Botox oder Hyaluronsäure dezenter, aber dennoch deutlich erkennbar. Das Injizieren von Eigenblut spornt die Haut dazu an, sich zu regenerieren. Dabei wird Kollagen gebildet, ein körpereigenes Protein. Das Bindegewebe wird somit gestärkt, die Haut erscheint straffer und Falten werden aufgepolstert. Zudem wird die Durchblutung der Haut angeregt, wodurch sie frisch und strahlend wirkt und eine gesunde rosige Farbe aufweist. Auf diese Weise wird ein rundum verjüngender Effekt erzielt.
• Nur körpereigene Wirkstoffe, dadurch keine Allergien oder Unverträglichkeiten
• Schnelle und einfache Behandlung
• Glättung von kleinen Fältchen und Erhöhung der Spannkraft der Haut
• Frischer, rosiger Teint
• Besonders natürlich aussehende Ergebnisse
• Kurze Genesungszeit


RISIKEN/ NACHTEILE von Vampirlifting

Der Patient darüber im Klaren sein, welche Ergebnisse die Eigenbluttherapie erreichen kann. Sie ist nicht dafür geeignet tiefe Falten und Hautunebenheiten zu korrigieren. Vielmehr ist sie in der Lage, den Teint aufzufrischen, das Hautbild zu straffen und feine Fältchen zu glätten.
Das Vampir-Lifting gilt als sehr risikoarmes Verfahren. Korrekt und unter Einhaltung aller Hygienevorschriften durchgeführt, kann ein Risiko für Infektionen sowohl bei der Blutabnahme, als auch bei der Injektion des aufbereiteten Eigenblutes ausgeschlossen werden.
Es kann lediglich zu kleinen Blutergüssen und leichten Schwellungen an den Einstichstellen kommen. Diese sind aber ungefährlich und gehen innerhalb weniger Tage von selbst zurück.
Körpereigene Substanzen werden mit der Zeit vom Körper abgebaut werden und somit lässt auch der Effekt des Eigenblutes nach. Aus diesem Grund sollte die Therapie in regelmäßigen Abständen, ca. 1x jährlich wiederholt werden.
Mindestens drei Tage vor der PRP Behandlung (besser 7-10 Tage) sollten Sie keinesfalls Aspirin, ASS, Volaren, Ibuprofen oder ähnliche Schmerz- und Rheumamittel (NSAID) einnehmen, da diese die Vitalität der Blutplättchen hemmen. Paracetamol und Novalgin/Metamizol sind erlaubt.
Während Faltenpatienten nach einer Behandlung mit Hyaluronsäure die Ergebnisse sofort sehen können, müssen sich Patienten nach einem Vampir Lifting gedulden. Erst nach ein paar Wochen bis Monaten wird der Effekt langsam sichtbar. Die Behandlung muss dann in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, um ihre Wirksamkeit zu entfalten.


Kontraindikationen
Infektionskrankheiten wie Hepatitis, HIV
Schwangerschaft
Hautkrankheiten in zu behandelnen Gebiet
Blutgerinnungsstörung
Autoimmerkrankungen
Leberkrankheiten


Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!